Herzlich willkommen an unserer Schule im Schuljahr 2020/21

Lieber Schülerinnen liebe Schüler, liebe Eltern,

die Pädagog*innen haben fleißig in den drei Präsenztagen miteinander gearbeitet und freuen sich auf Montag, wenn wir wieder mit einem regulären Schulbetrieb beginnen. Wir freuen uns sehr, dass alle Kinder wieder gemeinsam lernen dürfen. Dabei gibt es vieles zu beachten und wir alle müssen unser Bestes tun, damit wir unsere Schulgemeinschaft und die Gesundheit der anhängenden Familien schützen.

Wenn Sie in den letzten 2 Wochen aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, befolgen Sie bitte dringend die Anweisungen  der Infektionsschutzverordnung https://www.berlin.de/corona/massnahmen/verordnung/ und weisen Sie nach, dass Sie und Ihr Kind keine Ansteckungsgefahr für unsere Schulgemeinschaft darstellen.

In allen engen Räumen (Flure, Treppenhäuser, Toiletten, Foyer) tragen wir eine Maske. Für euch Kinder ist das nicht Neues, denn ihr habt diese Maßnahme schon vor den Ferien prima umgesetzt. Es ist ganz wichtig, dass alle daran denken, ihre Maske mitzubringen. Stecke dir am besten zur Sicherheit eine Ersatzmaske in die Schultasche.  Zu anderen Kindern müsst ihr nicht mehr 1,5 Meter Abstand halten, aber Berührungen sollen trotzdem nicht sein. Wenn man Abstand halten kann, soll man es tun. Die Hände sollen regelmäßig gewaschen werden und nach jeder Stunde sollen die Fenster ganz weit von den Lehrkräften geöffnet werden.

Wenn Kinder erkältet sind, müssen sie zuhause bleiben. Dazu schreibt die Schulsenatorin: Bei akuten Symptomen (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Abgeschlagenheit/Müdigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen, Halsschmerzen, Schüttelfrost) und/oder Verlust der Riech- und Geschmacksfunktion sollte ein Covid19-Test durchgeführt werden; es soll dann eine häusliche Isolierung bis zum Erhalt des Befundergebnisses eingehalten werden. Für die Einhaltung dieser Anweisung sind die Eltern verantwortlich. Wie Sie wissen, haben wir stets in der Erkältungszeit Probleme damit gehabt, dass Eltern ihre kranken Kinder in die Schule schickten. Möglicherweise könnte diese Verhaltensweise in diesem Jahr in der letzten Konsequenz zu einer Schulschließung führen.

Bitte lest euch unsere Übersicht über Hygienemaßnahmen auf der Homepage und an den Aushängen noch einmal genau durch. In den ersten Tagen sollt Ihr darüber mit den Klassenleitungen gesondert sprechen.

Die Ansammlung von vielen Kindern an einem Ort soll möglichst vermieden werden. Das ist ziemlich schwierig, da unsere Schule mit 530 Kindern sehr gut gefüllt ist. Wir überlegen uns, wie wir möglichst am besten damit umgehen und sind stets für gute Ideen zu haben.

Auch das  morgendliche Ankommen wollen wir möglichst ohne große Schüleransammlungen gestalten. Kommt also nach 7:30 Uhr möglichst allein zur Schule und geht gleich in den Klassenraum weiter. Bleibt bitte nicht in Gruppen vor dem Schultor oder auf dem Hof stehen.

Am Beginn des Schuljahres habt ihr es gern, wenn die Eltern gleich alle Materialien auf einmal für euch ins Haus schleppen. Das ist morgens nicht mehr möglich, denn die Eltern sollen nicht mit reingehen. Bringt nur soviel mit, wie ihr selbst tragen könnt. Wenn doch Eltern etwas bringen müssen, dann soll das am Nachmittag beim Abholen geschehen. Dadurch können wir die Anzahl der Personen im Haus beim morgendlichen Ankommen reduzieren und besser überblicken. Vielen Dank für euer/Ihr Verständnis.

Wir beginnen zunächst mit einer „Methodenwoche“. Das bedeutet, dass alle Kinder in dieser ersten Woche bei der Klassenleitung Unterricht haben. Es werden der Umgang mit den Lernmaterialien und verschiedene Arbeits- und Präsentationstechniken geübt, die in der jeweiligen Klassenstufe benötigt werden. Zum Beispiel der Umgang mit dem Schulplaner. Habt ihr schon das Anleitungsvideo auf der Homepage dazu angeschaut? Die Pädagog*innen haben schon am letzten Donnerstag darüber beraten, was in dieser Woche in den einzelnen Klassenstufen zu tun ist. Auf unserer Homepage könnt ihr demnächst eine Übersicht dazu finden.

Ich wünsche uns allen einen möglichst friedlichen und freundlichen Schulstart. Wenn Probleme auftauchen, sprechen wir miteinander. Der GEV-Vorsitzende Herr Fechner und die Schulleitung sind für Sie und Ihre Fragen da.

Rektorin Antje Küchner